Cloud Computing hat sich zu einer ernsthaften Alternative zur Bereitstellung von Softwarelösungen in einem Rechenzentrum entwickelt. Unternehmen nutzen dabei die Technologien als Service und betreiben diese nicht mehr auf eigener Infrastruktur. Längst etabliert haben sich die Auslagerung von E-Mail- und Portal-Servern sowie Collaboration-Tools und Enterprise-Social- Media-Plattformen. Auch in den klassischen On-Premise-Domänen CRM (Kundenmanagement) und ERP (betriebswirtschaftliche Standardsoftware) mit ihren sensiblen Daten kommen Cloud- Lösungen verstärkt zum Einsatz. Demnach erscheint auch bei Business-Intelligence(BI)-Lösungen der Cloud–Betrieb als eine logische Konsequenz.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel von Markus Sümmchen und Steffen Vierkorn (Qunis GmbH) in der isreport Ausgabe von Mai 2013.

Kommentar verfassen